Können Laserdrucker eine Gefahr für Kinder darstellen?

Die Tintenstrahldrucker waren das absolute Highlight in der Industrie. Mittlerweile verfliegt das Interesse an diesen Druckern aber zunehmend. Besonders gefragt sind jetzt Laserdrucker. Ein Grund dafür ist, dass die Tinte im Tintenstrahldrucker nun mal austrocknen kann und das ist für jeden Selbstständigen eine kleine Katastrophe — insbesondere, wenn sowieso kaum Zeit ist.

Doch nachdem sich in fast jedem Haushalt ein Laserdrucker befindet, entsteht die Sorge, dass die erzeugten Feinstaubpartikel gefährlich sein könnten für Kinder. Ein Toner besteht aus verlernen Hilfssubstanzen, einiger Farbpigmente (insbesondere durch Kohlenstoff erzeugt), Metalloxide und Harzpartikel.

Durch den Prozess entsteht besagter Feinstaub, der in die Raumluft abgegeben wird. Verantwortlich dafür sind die enthaltenden Metalle. Die Eisenoxidbeimischung macht 45 Prozent des Toners aus und wird als unbedenklich eingestuft. Wichtig ist jedoch dabei, welcher Toner und welches Druckermodell verwendet wird.

Auswirkungen von Feinstaub

Die Wirkung von Feinstaub auf den Körper wird unterschätzt. Die feinen Partikel haben Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System, schaden der Lunge und wird sogar in Zusammenhang mit Diabetes gebracht, jedoch gilt dies noch als unerforscht.

Solange es sich in Maßen hält, kann ein gänzlich gesunder Mensch den Feinstaub kompensieren. Ein Asthmatiker jedoch könnte sofort unter Kurzatmigkeit leiden. Bei Kindern ist es ebenfalls fraglich, ob der Organismus überhaupt den Feinstaub kompensieren kann. Daher sollten Kinder geschützt bleiben.

Wie kann ich mein Kind vor Feinstaub aus dem Drucker schützen?

Der Laserdrucker sollte sich nicht unbedingt im Kinderzimmer oder Wohnzimmer befinden. Ein Drucker gehört allein schon wegen des Lärms in einen separaten Raum. Sofern man den Drucker beruflich benötigt, gibt es wahrscheinlich ohnehin ein Home Office. Sollte das nicht vorhanden sein, dann bietet sich immerhin noch der Flur an.

Sollten viele Seiten gedruckt werden, dann sollte sich das Kind oder die Kinder nicht im Raum aufhalten und bevor es erneut den Raum betritt, sollte für mehrere Minuten stoßgelüftet werden. Sollte das Kind an handwerklichen Dingen interessiert sein, so sollte trotzdem der Kartuschenwechsel von einem Erwachsenen übernommen werden.

Bei einem Kartuschenwechsel wird nämlich einiges an Feinstaub freigesetzt und daher ist es beinahe Pflicht, unbedingt Handschuhe zu tragen. Sollte Toner, aber trotzdem auf die Haut gelangen, dann sollte aber nicht versucht werden mit warmen Wasser den Toner abzuwaschen, da es ansonsten verkleben kann. Kaltes Wasser ist in jedem Fall perfekt.

Woran erkenne ich einen „gesunden“ Drucker?

Jeder Laserdrucker sorgt im Vergleich für mehr Feinstaubbelastung als ein Tintenstrahldrucker. Trotzdem kann auf Gütesiegel geachtet werden, wie zum Beispiel: Blauer Engel, TCO 99 und BG, die auch die Emissionsausstöße in das Rating aufnehmen.

Die Werte nützen aber nichts, wenn der Drucker kaum gewartet wird und ungeeignetes Papier verwendet wird. Beim Fachhändler sollte also hierzu nochmals nachgefragt werden. Dieser wird dem Interessenten wahrscheinlich auch einen Feinstaubfilter empfehlen, dieser ist durchaus hilfreich. Er filtert aber nicht alle Partikel.

Fazit

Kinder werden es wahrscheinlich nicht verstehen, wenn sie aus dem Raum gebeten werden, wenn der Drucker beginnt die ersten Seiten auszudrucken. Das Kind sollte darüber aufgeklärt werden, allerdings in einem Ton, damit das Kind nicht permanent Angst hat vor elektronischen Geräten.

Durchaus kann man es auch als Übervorsichtig bezeichnen, jedoch sind die Auswirkungen auf einen kleinen Organismus kaum erforscht und diverse Erkrankungen können somit dem Kind höchstwahrscheinlich erspart bleiben.

Hinzu möchten wir dazu aufrufen, dass Kartuschen nicht in den Hausmüll gehören, sondern zur jeweiligen Sammelstelle gebracht werden sollten. Sollte das Kind eine solche Kartusche in die Hand bekommen, dann sind Reizungen der Schleimhäute vorprogrammiert und es könnte sogar zu schweren allergischen Reaktionen kommen.

Sofern diese Tipps und Tricks umgesetzt werden, wird es beim Drucken aber nie zu Problemen kommen. Vielleicht wird auch nochmals darüber nachgedacht, ob ein Drucker wirklich sinnvoll ist oder ob der Weg über digitale Möglichkeiten vielleicht besser wäre —, falls möglich.

Plasma spenden – warum man das machen sollte?

Viele Menschen spenden regelmäßig ihr Blut und können so vielen anderen Personen, die sich in Notsituationen befinden, helfen. Daneben kann auch die Plasma-Spende viele Leben retten.

Was ist Plasma?

Das Blutplasma ist eine wichtige Flüssigkeit in unserem Blut, die mehr als die Hälfte unseres Blutes ausmacht.

Die darin enthaltenen Proteine sind wichtig für die Entwicklung für viele verschiedene Arzneimittel. Medikamente, die daraus hergestellt werden, können bei Blutgerinnungsstörungen oder einem geschwächten Immunsystem eingesetzt werden.

Welchen Menschen kann damit geholfen werden?

Auf der Welt leben viele Menschen, die unbedingt auf diese Medikamente angewiesen sind, d.h. wenn Sie Ihr Plasma spenden, dann sind Sie dafür verantwortlich, dass z.B. immungeschwächte Menschen regelmäßig Arzneimittel einnehmen können, die ihnen dabei helfen, die eigenen Körperabwehr zu stärken.

Daneben profitieren auch Menschen mit der Bluterkrankheit davon. Darunter versteht man eine Krankheit, bei der aufgrund eines defekten Gens keine Gerinnungsfaktoren, d.h. auch bei einer kleinen Verletzung herrscht bereits die Gefahr von Verbluten.

Auch in Unternehmen ist es deshalb so wichtig, dass genügend Ersthelfer pro Betrieb anwesend sind, damit auch in solchen Fällen Vorsorge getrieben werden kann und vor allem richtig reagiert wird.

Bei Operationen wird das Plasma häufig als Wundkleber eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/blutplasma-koennte-die-heilung-von-ebola-vorantreiben-13126965.html.

Wer kann Plasma spenden?

Theoretisch können alle gesunden Menschen mit einem Alter von über 18 Jahren Blutplasma spenden, die selbst genügend Abwehrstoffe im Blut haben.

Wichtig ist, dass die Menschen über 50 kg und unter 150 kg wiegen (einen BMI unter 40).

Wenn Menschen gewisse Medikamente einnehmen, Frauen schwanger sind oder erst vor kurzem entbunden haben, können sie auch nicht spenden.

Wie läuft die Spende ab?

Bei der Plasmaspende wird den Personen am Arm Blut abgenommen und vom Plasma getrennt. Das restliche Blut wird dem Spender wieder zugeführt.

Aus diesem Grund kann die Plasmaspende auch häufiger durchgeführt werden als die Blutspende.

Die Dauer liegt bei ca. 45-60 Minuten.

Fazit!

Plasma spenden ist für den Spender selbst sehr wenig Aufwand, aber für die Menschen, die auf die jeweiligen Medikamente, die daraus hergestellt werden, sehr wichtig.

Wenn Sie Leben retten wollen, sollten Sie sich weiter darüber informieren.

Erste-Hilfe-Fähigkeiten

7 Lebensrettende Erste-Hilfe-Fähigkeiten, die jeder lernen sollte.

Notfälle kommen nicht mit Warnungen – es kann jederzeit, überall und jedem passieren.
Der erste Schritt im Umgang mit Notsituationen ist die Nummer 000 (Notfallnummer Australien). In der Wartezeit müssen Umstehende mit grundlegenden Erste-Hilfe-Kenntnissen etwas tun, während sie auf die Ankunft der Nothilfe warten.

Dennoch zögern viele Menschen, einen Schritt nach vorne zu machen, um zu helfen, da sie über kein Wissen über die Anwendung der Ersten Hilfe verfügen. Präklinische Todesfälle hätten verhindert werden können, wenn Erste Hilfe geleistet worden wäre, bevor die Rettungsdienste eintreffen. Erste-Hilfe-Ausbildung muss als eine wesentliche Lebensfertigkeit anerkannt und gefördert werden. Nachfolgend finden Sie die grundlegenden lebensrettenden Fähigkeiten, die jeder wissen sollte, um notfallbereit zu sein.

1. HLW durchführen

Die kardiopulmonale Reanimation (CPR) wird durchgeführt, um Brustkompressionen und Rettungsatmen zu ermöglichen, wenn das Herz nicht in seinem normalen Tempo pumpt.


Bei der HLW für Erwachsene beträgt das Verhältnis 30:2. Eine konstante Rate von 100 bis 120 Kompressionen pro Minute in einer Tiefe von ca. 5-6 cm auftragen. Nach jeweils 30 Kompressionen zwei Atemzüge machen.
Bei der HLW von Kindern und Säuglingen sollten Sie sanft schnelle Kompressionen durchführen, die etwa 1,5 Zoll tief sind. Kippen Sie den Kopf des Kindes/Kleinkindes und sorgen Sie sanft für zwei Rettungsatmen.
Setzen Sie die HLW fort, bis die Notfallreaktion bereit ist, die Operation zu übernehmen.

2. Auf einen Herzinfarkt reagieren

Das erste, was man tun muss, ist, die Symptome zu erkennen. Wenn die Person anfing, Anzeichen eines Herzinfarkts zu zeigen, führen Sie sofort die Erste Hilfe durch. Die Mayo-Klinik rät der Person mit einem Herzinfarkt, Aspirin zu kauen, während sie auf die Ankunft der medizinischen Versorgung wartet.

vom Ertrinken

3. Stoppen Sie, dass jemand erstickt.

Heimlich Manöver ist die empfohlene Behandlung, um mit dem Ersticken aufzuhören. Stehen Sie hinter der Person und legen Sie beide Arme um sich, lehnen Sie sie nach vorne und führen Sie dann bis zu fünf (5) Bauchschübe aus. Fahren Sie mit dem Zyklus fort, bis der Fremdkörper entfernt ist.

4. Erwecke jemanden vom Ertrinken.

 

Die erste Minute nach dem Beinahe-Ertrinken ist entscheidend. Halten Sie einen offenen Atemweg aufrecht, indem Sie den Kiefer aufschieben, damit die Person atmen kann. Zwicken Sie die Nase des Opfers geschlossen und bedecken Sie sie dann mit dem Mund des Responders, um einen luftdichten Verschluss zu schaffen. Geben Sie 2 Atemzüge, gefolgt von 30 Brustpressungen. Setzen Sie diesen Prozess fort, bis die Person zu atmen beginnt oder eine Notfallhilfe eintrifft.

5. Stoppen Sie die Blutung

Blutung

Üben Sie einen festen, direkten Druck auf die Wunde mit einem sauberen Tuch (oder einem sterilen Verband) aus, bis die Blutung aufhört. Heben und stützen Sie den verletzten Bereich über die Herzschwelle, während Sie Druck ausüben. Halten Sie den Druck aufrecht, bis Hilfe eintrifft.

6. Eine Verbrennung behandeln

Die Behandlung muss sowohl Ursache als auch Ausmaß berücksichtigen. Für Verbrennungen ersten Grades und zweiten Grades:
– Kühlen Sie den betroffenen Bereich sofort mit fließendem Wasser ab.
– Antibiotikasalbe auftragen
– Decken Sie die verbrannte Stelle mit einem sauberen, trockenen, antihaftbeschichteten Verband ab.
Bei Verbrennungen dritten oder vierten Grades sofort einen Arzt aufsuchen.

7. Ein Baby zur Welt bringen

Die Geburt wird natürlich ohne Intervention stattfinden, die Rolle des Zuschauers besteht darin, eine sichere und relativ angenehme Umgebung für die Wehende zu schaffen. Unterstützen Sie den Kopf und den Körper des Babys, während es sich aus dem Körper der Mutter bewegt. Trocknen Sie das Baby und halten Sie es warm, bis der Notarzt kommt.
Die Sache über Erste-Hilfe-Überlebensfähigkeiten ist, dass man nie weiß, wann man sie braucht.

 

praktischer Leitfaden

Ein praktischer Leitfaden zur Arbeitssuche bei der Katastrophenhilfe

Manchmal reicht es nicht aus, die Welt einfach zu sehen. Es besteht ein nagendes Bedürfnis im Inneren, ein Anreiz, mehr zu tun, Wirkung zu zeigen, etwas zu bewirken. Für einige von uns bedeutet dies, einen humanitären Arbeitsplatz zu finden, der Menschen hilft, die von Katastrophen oder Unglücken heimgesucht wurden.

Manchmal ist es schwer, daneben zu sitzen und nur zuzusehen, wie sich die Hurrikane, Überschwemmungen, Erdbeben, Hungersnöte und die durch den Krieg Vertriebenen in den Nachrichten ausbreiten.

Humanitäre Arbeitsplätze – zahlend oder ehrenamtlich – sind oft erfahrenen Fachleuten vorbehalten, so dass Sie, wenn Sie keine Erfahrung haben, bergauf kämpfen werden.

(Anmerkung der Redaktion: In sehr seltenen Fällen gibt es lokale Anfragen für humanitäre Hilfe von außerhalb der Region, aber Sie müssen über professionelle Fähigkeiten oder einige konkrete Fähigkeiten verfügen, die Sie zusammen mit der Genehmigung der lokalen Behörden anbieten können. Spenden an Wohltätigkeitsorganisationen sind ein weitaus effektiverer Weg, um kurzfristig zu helfen, bis Sie ein professioneller Helfer oder ein erfahrener Freiwilliger werden, der bei einer Organisation arbeitet.)

Das humanitäre “Profil” der Humanitären Hilfe

 

kurzfristig

Welche Art von Person kann einen humanitären Job besetzen? Die Anforderungen sind unterschiedlich.

Alter ist keine Barriere. Junge Menschen und Hochschulabsolventen können sich vor der Eingewöhnung zu Hause etwas Auslands- oder Praxiserfahrung wünschen; Rentner können sich für eine neue Herausforderung bereit fühlen; Unterbrechungen in der Mitte der Karriere werden immer häufiger.
Persönlichkeit ist entscheidend. Einige der Qualitäten, die du zeigen musst, sind Toleranz, kulturelle Sensibilität, Geduld, Offenheit und Altruismus. Ich finde, ein entscheidendes Merkmal ist der Sinn für Humor. Die Arbeit in Notfällen ist sehr stressig und Sie brauchen die Fähigkeit, sich zu entspannen – Lachen hilft.

Du musst auch in der Lage sein, damit umzugehen. Katastrophen sind vollgepackt mit Geschichten von Neulingen, die auftauchen, sich übergeben und versenden. Wenn du beim Anblick von Blut ohnmächtig wirst oder beim Tropfen einer Nadel weinst, ist diese Art von Arbeit nichts für dich. Es ist immer eine Herausforderung, Helfer mit einer Kombination aus dicker Haut und Mitgefühl zu finden, und einige Agenturen berichten von einer Fluktuation von 90% in den ersten 30 Tagen nach einer Katastrophe.

Dein Beruf wird wahrscheinlich gebraucht – irgendwo anders. Hier sind nur einige der Berufe, die von humanitären Organisationen benötigt werden: Lehre, Management, IT, Telekommunikation, Veterinärmedizin, jeder medizinische Bereich, Sekretariat, Ingenieurwesen, Sozialarbeit, Fahren, Schreiben, Therapie, Sicherheit, Logistik, Architektur, Medien, Finanzen, Erste Hilfe…. und das kratzt nur an der Oberfläche. Ein Vorbehalt jedoch – diese Fertigkeiten werden nicht überall benötigt, noch sind sie alle die ganze Zeit erforderlich.

Wie Sie sich auf humanitäre Arbeit vorbereiten können

vorbereiten können

Laut Steve Bertrand, einem Experten für Krisenvorsorge, der für ein Dutzend Organisationen von den Weltgesundheitsorganisationen bis hin zu CARE International gearbeitet hat, kann man nicht einfach ohne Vorbereitung in die humanitäre Arbeit einsteigen. Hier sind einige seiner Tipps:
– Machen Sie einige Hintergrundinformationen über die Orte, an die Sie gehen möchten, einschließlich Geschichte, Politik und Kultur.
– Erfahren Sie mehr über humanitäre Hilfe durch Bücher, Artikel, Blogs und sorgfältig ausgewählte Social-Media-Websites.
– Seien Sie sicher, dass Sie gesund sind, sonst werden Sie am Ende eher eine Last als eine Hilfe sein – und nehmen Sie einen Erste-Hilfe-Kurs, wenn Sie können.
– Halten Sie Ihren Reisepass und Ihre Impfungen auf dem neuesten Stand. Möglicherweise müssen Sie schnell einsatzbereit sein, und es wird keine Zeit für irgendetwas geben, sobald Sie grünes Licht haben.

helfen können

5 Möglichkeiten, wie Sie und Ihre Kinder Flüchtlingen helfen können

Nimm dir etwas Zeit, um deinen Kindern beizubringen, warum du dich um Flüchtlinge kümmerst und ihnen helfen willst. Ob Ihre Kinder nun in der Schule oder in den Nachrichten von den verschiedenen Flüchtlingskrisen erfahren haben oder nicht, Sie können damit beginnen, diese hilfreiche Quelle zu lesen, wie Sie mit Ihren Kindern über Flüchtlinge sprechen können.

Aktivität: Was würdest du nehmen? (20 Minuten)

– Sehen Sie sich dieses Video an: Was würdest du nehmen?

– Wie würdest du dich fühlen, wenn in deiner Nachbarschaft ein Krieg ausbricht und du gehen musst? Nimm dir fünf Minuten Zeit, um darüber nachzudenken, was du tun würdest, wenn du dein Zuhause zurücklassen müsstest.
– Dann verbringe fünf Minuten damit, eine Liste zu schreiben oder zu zeichnen, was du mitnehmen möchtest.
– Nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit, um über Ihre Liste oder Zeichnungen zu sprechen. Warum hast du deine Entscheidungen getroffen? Was hattest du von den Entscheidungen, die du treffen musstest? Was war schwer und was einfach?

du nehmen
– Betet zum Schluss für Menschen, die wegen Gewalt ihr Zuhause verlassen müssen, die sie nicht kontrollieren können: Guter Hirte, kein Flüchtling ist Dir fremd, und niemand ist weit weg von Deiner liebevollen Fürsorge. Achten Sie auf Kinder und Familien, die in Flüchtlingslager reisen oder an einen anderen Ort in ihrem Land ziehen. Schützt ihre Herzen und ihre Körper.

Betet: Bitten Sie Gott, Flüchtlingskindern und Familien zu helfen (15 Minuten).
Das Gebet ist eine kraftvolle, freie Art, einen großen Einfluss zu erzielen. Wenn wir zu unserem himmlischen Vater kommen und ihn bitten, den Unschuldigen zu helfen, tun wir das, was David in Psalm 82,3-4 getan hat, als er Gott aufforderte, “die Schwachen und Waisen zu verteidigen; die Sache der Armen und Unterdrückten zu verteidigen. Rette die Schwachen und Bedürftigen, erlöse sie aus der Hand der Bösen.” Hier sind einige Gebetspunkte, um euch den Einstieg zu erleichtern:

Einstieg zu erleichtern

– Lieber Himmlischer Vater, hilf den Kindern, die in die Krisen in Syrien, Südsudan, Myanmar, Venezuela und anderen Ländern verwickelt sind. Versorgen Sie die Kinder mit Essen und Wasser, wenn sie es nicht haben.
– Schützen Sie Kinder und Familien vor Menschen, die um sie herum kämpfen.
– Kümmere dich um Kinder, die ihr Zuhause verlassen mussten. Achten Sie auf sie und helfen Sie ihnen, ein sicheres neues Zuhause zu finden.
– Hilf Familien, die sich trennen mussten, wieder zueinanderzufinden.
– Mehr als alles andere, Jesus, bring bitte Frieden und Stabilität an diese Orte, damit jeder nach Hause gehen und ein erfülltes Leben führen kann.
Bewusstsein verbreiten: Andere zu inspirieren, Flüchtlingen zu helfen (30-minütige Vorbereitung, 5- bis 10-minütige Präsentation).

Ermutigen Sie Ihre Kinder, das, was sie über Flüchtlinge gelernt haben und wie sie helfen wollen, zu teilen, indem Sie eine Präsentation in der Sonntagsschule, in der Ferienbibelschule, im Sommerlager, in einer kleinen Gruppe oder mit einer Gruppe ihrer Freunde halten.
– Hier ist eine tolle Foto-Diashow darüber, wie das Leben für syrische Flüchtlingskinder aussieht. Verwenden Sie die Fotos und Bildunterschriften als fertige Präsentation, oder verwenden Sie Ihre Favoriten, um Ihre eigenen zu erstellen.
– Werden Sie kreativ, indem Sie PowerPoint, Google Slides oder eine andere Präsentationssoftware verwenden, die Ihre Kinder in der Schule verwenden, oder drucken Sie die Fotos aus und kleben Sie sie auf eine Postertafel.

Möglichkeiten

8 Möglichkeiten, wie Sie Opfern von Naturkatastrophen helfen können

1. Geld spenden

Es ist einfach zu tun, aber in der Regel der effektivste und effizienteste Weg zu helfen. Hilfsorganisationen benötigen ständig finanzielle Unterstützung. Sie werden sich vor illegitimen Organisationen in Acht nehmen wollen – sie können leider nach allen möglichen Tragödien auftauchen. Um sicherzustellen, dass Ihre Spende wirklich dazu beiträgt, von Katastrophen betroffenen Familien zu helfen, spenden Sie an eine Organisation, die gut etabliert ist und über die Finanzierung transparent ist. Das Geld kann Familien auf vielfältige Weise helfen – Ihre Spende kann Lebensmittel, Haushaltswaren oder sogar Unterkünfte oder medizinische Versorgung kaufen. Eine seriöse Wohltätigkeitsorganisation sollte in der Lage sein, Ihnen klare Antworten darauf zu geben, wie Ihre Spende verwendet wird.

2. Pflege von Haustieren

Naturkatastrophen

Haustiere werden oft bei Naturkatastrophen vertrieben oder können möglicherweise nicht bei Familien bleiben, die zur Evakuierung gezwungen sind. Wenn Ihr Gebiet unbedroht bleibt, können Sie anbieten, Haustiere zu beherbergen und zu versorgen, die andernfalls verlassen werden könnten. Sie können persönliche Vereinbarungen treffen oder sich mit Tierorganisationen in Ihrer Region in Verbindung setzen, um zu helfen.

3. Bereitstellung von Windeln

Windeln sind in Unterkünften und in der Folgezeit oft knapp, vor allem für Familien, die von Naturkatastrophen finanziell betroffen sind. Kontaktieren Sie Hilfsorganisationen und wenden Sie sich an die Leiter von Unterkünften, um nach ihren Bedürfnissen zu fragen.

4. Blut spenden

Besonders verheerende Naturkatastrophen können zu schweren Verletzungen führen. Blutspenden ist immer eine gute Sache für Ihre Gemeinde, besonders wenn ein Anstieg der Verletzungen zu einem Einbruch der Versorgung in den Blutbanken führt.

5. Angebot Kinderbetreuung

Kinderbetreuung

Viele Eltern in von Naturkatastrophen betroffenen Gebieten sehen sich mit einem riesigen Chaos konfrontiert, das es zu beseitigen gilt – sowohl wörtlich als auch im übertragenen Sinne! Helfen Sie diesen Eltern, indem Sie anbieten, ihre Kinder zu beobachten, während sie ihr Leben wieder zusammensetzen. Sie sind wahrscheinlich mit allen Arten von Stresssituationen konfrontiert: Rückkehr zur Arbeit oder Suche nach einem neuen Job, Suche nach vermissten Familienmitgliedern, Suche nach einem neuen Zuhause oder Durchführung umfangreicher Reparaturen…. die Details können unendlich erscheinen. Kinder profitieren auch von einer ruhigen und aufmerksamen Pflegekraft, wenn sie mit einem traumatischen Lebensereignis konfrontiert werden.

6. Überprüfen Sie dies, bevor Sie gespendeten Artikel versenden.

Oftmals werden bestimmte Gegenstände wie Kleidung nicht benötigt und können Hilfsorganisationen behindern, indem sie für mehr Unordnung sorgen und wertvolle Arbeitsstunden in Anspruch nehmen. Erkundigen Sie sich bei Hilfsorganisationen, Gemeindemitgliedern und Unterkünften, welche Vorräte tatsächlich benötigt werden, bevor Sie gespendete Gegenstände versenden. Wenn du im Zweifel bist, beziehe dich auf #1 und schicke stattdessen Geld.

7. Öffnen Sie Ihr Zuhause

Ob Sie Ihr Haus für eine Mahlzeit öffnen oder ob Sie ein zusätzliches Zimmer haben, das Sie mit einem vertriebenen Katastrophenopfer teilen können, die Öffnung Ihres Hauses in jeder Hinsicht kann hilfreich sein. Ich habe gesehen, wie Community-Mitglieder sogar ihre Internetverbindung öffnen, indem sie das Passwort loswerden und das Netzwerk in stressigen, unsicheren Zeiten in “FREIES WIFI” umbenennen.

Training

Biological virus mock disaster was staged Feb. 6 on Dahlonega Campus in the Convocation Center. President Jacobs toured the event during the afternoon session.

8. Ärztliches Training

Grundlegende medizinische Kenntnisse und Erste-Hilfe-Kenntnisse versetzen Sie in die Lage, anderen im Falle einer Naturkatastrophe zu helfen.

 

Blut spenden

Was Sie wissen sollten, bevor Sie Blut spenden, laut dem Roten Kreuz

1. Du solltest dich vorbereiten, indem du trinkst und richtig isst.

Spenden sollte ein geplanter Prozess sein und keine impulsive Entscheidung. Vor dem Tag Ihrer Spende empfiehlt das Rote Kreuz, eisenreiche Lebensmittel wie Fleisch, Eier, Grünkohl und bestimmte Früchte zu essen, um sicherzustellen, dass Ihr Blut am gesundesten ist. Und Dehydrierung wird dem Spendenvorgang nicht helfen, also stellen Sie sicher, dass Sie ein wenig mehr trinken, als Sie normalerweise trinken würden, bevor Sie spenden gehen – nicht so sehr, dass Sie nicht funktionieren können oder ständig pinkeln müssen, sondern genug, dass Sie sich wohl und hydratisiert fühlen.
Blut ist eine Sache. Sie können keine Blutplättchen an einem Standard-Blutspendeprogramm spenden; wenn Sie diese spenden wollen, bedeutet dies eine weitere Vorbereitung, wie einen Termin, ein dreistündiges Zeitfenster für die Spende und den Verzicht auf Aspirin für 48 Stunden im Voraus.

2. Du wirst eine Foto-ID benötigen.

benötigen

Du kannst alle 56 Tage Blut spenden und musst über 17 Jahre alt sein (oder in einigen Staaten 16 Jahre mit elterlicher Erlaubnis), um spenden zu können. Wenn Sie in einer Spendeeinrichtung erscheinen, benötigen Sie einen Lichtbildausweis, um Ihre Daten zu bestätigen – entweder eine primäre Form von Daten, wie z.B. einen Führerschein, oder zwei sekundäre Formulare, wie z.B. einen Studentenausweis, eine Kreditkarte oder eine Geburtsurkunde.

3. Du wirst zuerst eine Gesundheitsuntersuchung durchführen.

Sie gehen nicht einfach rein, um zu spenden, sobald Ihre Identität bestätigt ist. Spender müssen getestet werden, um sicherzustellen, dass sie gesund und spendeberechtigt sind, und das bedeutet, dass sie einen allgemeinen Gesundheitscheck durchlaufen, der Dinge wie Alter, aktuelle Medikamente und Krankheiten, Ihre Gesundheitsgeschichte und alles andere, was eine rote Flagge hisst, verfolgt. An einigen Stellen kann dies online geschehen, während an anderen Stellen ein privates Gespräch mit einer Krankenschwester geführt wird.

4. Du wirst deine Hämoglobinwerte testen lassen.

 

Nicht nur, dass Sie im Allgemeinen überprüft werden müssen, Ihr Blut muss getestet werden, bevor es für spendentauglich erklärt werden kann. Das bedeutet einen kleinen Stechentest, typischerweise an Ihrem Finger, um Ihren Hämoglobinspiegel, die Menge an Eisen tragendem Protein, derzeit in Ihren roten Blutkörperchen zu bestimmen. Eine hohe Hämoglobinzahl ist gut, aber eine niedrige Zahl kann bedeuten, dass Sie eine so genannte “aufgeschobene Spende” erhalten, bei der sie Sie bitten, zurückzukommen, wenn Ihre Hämoglobinzahl etwas höher ist. Niedriges Hämoglobin könnte bedeuten, dass Sie anämisch sind oder nicht genügend Eisen in Ihrer Ernährung haben, aber es ist nicht möglich, dass die Spendenzentrale dies feststellt, also müssen Sie zum Arzt gehen, um es zu testen.

5. Sie können vielleicht nicht spenden.

Es gibt einige Einschränkungen, wer spenden kann und wer nicht. Wenn Sie kürzlich in ein Land gereist sind, in dem es Malaria gegeben hat, wenn Sie eine Infektion haben oder wenn Sie kürzlich eine Impfung erhalten haben, wird Ihnen wahrscheinlich gesagt, dass Sie Ihre Spende um einen bestimmten Zeitraum verschieben sollen. Wenn Sie ein Mann sind, der Sex mit Männern hat, oder wenn Sie Sex mit einem Mann hatten, der Sex mit Männern hat, werden Sie gebeten, 12 Monate zu warten, bevor Sie spenden. Ebenso, wenn Sie eine Tätowierung in einem Zustand hatten, der die Tätowierstuben nicht reguliert, werden Sie gebeten, 12 Monate zu warten, bevor Sie spenden.