Mit den Online Casinos kam ein weiterer Bereich im Internet dazu, bei dem man große Gefahren sehen kann. Nicht umsonst hört man immer wieder den Satz: „Glücksspiel kann süchtig machen.“ Dieser muss beispielsweise bei Werbungen im Fernsehen genannt werden, um den Spieler auf das mögliche Risiko aufmerksam zu machen. So ähnlich ist es auch bei Zigaretten, die vor dem möglichen Tod warnen. Solche Maßnahmen sollen einfach bewirken, dass Menschen die ausgehende Gefahr kennen.

Gerade Glücksspiel kann eine nette Freizeitaktivität sein, ob nun allein, mit Freunden oder im richtigen Casino oder inzwischen auch online. Es macht immer Spaß und ist mit einem gewissen Nervenkitzel verbunden. Doch Glücksspiel kann auch schnell zur Sucht werden, gerade wenn man mal einen kleineren Gewinn hatte und jetzt mehr davon haben möchte. Es erscheint als leicht verdientes Geld, wenn man doch nur einmal Glück haben sollte.

Daher ist es gerade beim Glücksspiel sehr wichtig, dass auch schon präventiv Maßnahmen ergriffen werden. Das gilt auch für jeden einzelnen Spieler, der sich vor einer möglichen Abhängigkeit schützen sollte. Selbst wenn man denkt, dass man selbst doch nie süchtig wird, sollte man verantwortungsvoll spielen.

Von einer Spielsucht spricht man übrigens dann, wenn man immer wieder den Drang zum Spielen verspürt und diesen nicht mehr kontrollieren kann. So ist Glücksspielsucht eine anerkannte Sucht, die damit als Krankheit bezeichnet werden darf.

Woran erkennt man jemanden der spielsüchtig ist?

Das ist eine interessante Frage, die sich beim Glücksspiel recht einfach beantworten lässt, weil die Symptome doch sehr eindeutig sind. Spieler die süchtig sind:

  • Verlieren schrittweise ihr Vermögen und müssen evtl. sogar Dinge verkaufen etc.
  • Süchtige versuchen zu vertuschen, dass sie zu viel spielen und machen dies daher oft heimlich
  • Betroffene leiden oft unter starken Unruhen und Stimmungsschwankungen, vor allem wenn sie das Bedürfnis haben, wieder zu spielen.
  • Berufliche Probleme und sogar Verlust des Arbeitsplatzes können hinzukommen
  • Immer höher werdende Geldeinsätze, um Verluste wieder einholen zu können.

Menschen die süchtig sind, Leben in einer anderen Welt und versuchen in jeder freien Minute Glücksspiel zu betreiben. Um ihre Sucht finanzieren zu können, kann es sogar sein, dass sie illegale Dinge machen.

Doch wie kann man das verhindern? Ein erster wichtiger Schritt ist, bei einem Online Casino Test genau hinzuschauen. Was für Möglichkeiten bieten die Anbieter, um eine Sucht zu verhindern. Natürlich profitieren Casinos und Spielbanken letztlich von den Süchtigen, dennoch sollte ein seriöses Casino Funktionen bieten, damit man der Spielsucht präventiv entgegenwirken kann.

Wie kann man sich vor Spielsucht schützen?

Gerade wenn man selbst schon merkt, dass man immer mehr vor dem PC oder Handy hockt, um im Internet Glücksspiel zu betreiben, sollte man sich selbst schützen. Viele seriöse Online Casinos bieten inzwischen Tools an, die Sicherheit bieten sollen. So kann man Einzahlungsgrenzen pro Monat festlegen, die dann nachträglich auch nicht mehr überschritten werden dürfen. Selbst wenn man dann alles verloren hat, geht es also nicht mehr weiter.  

Zeitlimits können ebenfalls wichtig sein, wenn man gar kein Ende mehr findet und immer weitermachen will. Dann kann man auch die Stunden begrenzen, in denen man überhaupt spielen kann. Darüber hinaus geht dann nichts und man kann auch endlich mal wieder Pause machen.

Doch die Problematik besteht immer wieder darin, dass man sich einfach bei einem anderen Online Casino anmelden kann, wenn man die eigenen Limits umgehen möchte. Sich selbst kann man also leider schnell betrügen, daher sollte man eine gute Selbstbeherrschung haben oder lieber ganz die Finger vom Glücksspiel lassen.

In jedem Fall sollte man immer nur so viel Geld einzahlen, wie man auch bereit ist zu verlieren. Der Verlust darf dabei nicht weh tun, sonst ist man schnell enttäuscht und möchte das Geld wieder reinholen. Gerade wenn man schlecht drauf ist sollte man das Glücksspiel nicht als Ventil nutzen und gerade dann lieber nicht spielen. Das Gleiche gilt, wenn man vielleicht etwas getrunken hat. Dann funktionieren die Sinne und der Verstand nicht mehr richtig, was beim Glücksspiel aber wichtig ist.

Categories: Spielen